FANDOM


Nationalliga A
◄ vorherige Saison 1983/84 nächste ►
Meister: HC Davos
Absteiger: Zürcher SC
• NLA  |  NLB ↓

Die Saison 1983/84 war die 46. reguläre Austragung der Nationalliga A, der höchsten Schweizer Spielklasse im Eishockey. Zum insgesamt 24. Mal in seiner Vereinsgeschichte wurde der HC Davos Schweizer Meister, während der Zürcher SC in die NLB abstieg.

Modus Bearbeiten

Die Spielzeit wurde in vier Saisonphasen unterteilt, wobei die Punkte aller Saisonphasen jeweils in die nächste übernommen wurden. Zunächst spielten die acht Mannschaften in der ersten Saisonphase in Hin- und Rückspiel gegen jeden Gegner. In der zweiten Saisonphase spielten die vier besten und die anderen vier Mannschaften aus Phase Eins jeweils untereinander in Hin- und Rückspiel. In der dritten Saisonphase spielte wieder jede Mannschaft in Hin- und Rückspiel gegen die anderen Mannschaften der NLA. Die vier bestplatzierten Mannschaften aus Phase Drei spielten schließlich in der Finalrunde in Hin- und Rückspiel den Meister aus, während die übrigen vier Mannschaften ebenfalls in Hin- und Rückspiel den Absteiger in die NLB untereinander ausspielten. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden einen Punkt. Bei einer Niederlage erhielt man keine Punkte.

Erste Saisonphase Bearbeiten

Tabelle Bearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
1. HC Davos 14 12 2 0 81:29 26
2. EHC Arosa 14 7 3 4 64:42 17
3. Fribourg-Gottéron 14 7 1 6 64:70 15
4. HC Lugano 14 7 0 7 59:58 14
5. EHC Kloten 14 6 0 8 58:67 12
6. EHC Biel 14 5 1 8 64:74 11
7. SC Langnau 14 4 2 8 36:55 10
8. Zürcher SC 14 3 1 10 47:78 7

Zweite Saisonphase Bearbeiten

Plätze 1-4 Bearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
1. HC Davos 6 3 1 2 23:23 33
2. EHC Arosa 6 2 3 1 26:14 24
3. Fribourg-Gottéron 6 2 2 2 21:19 21
4. HC Lugano 6 1 2 3 13:27 18

Plätze 5-8 Bearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
5. EHC Kloten 6 4 0 2 26:20 20
6. EHC Biel 6 3 0 3 28:27 17
7. SC Langnau 6 3 0 3 29:30 16
8. Zürcher SC 6 2 0 4 21:27 11

Dritte Saisonphase Bearbeiten

Tabelle Bearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
1. HC Davos 14 10 2 2 80:52 55
2. EHC Arosa 14 7 1 6 75:56 39
3. Fribourg-Gottéron 14 7 2 5 58:55 37
4. HC Lugano 14 7 3 4 62:52 35
5. EHC Biel 14 6 4 4 68:63 33
6. SC Langnau 14 6 3 5 57:60 31
7. EHC Kloten 14 2 2 10 57:84 26
8. Zürcher SC 14 1 3 10 42:77 16

Vierte Saisonphase Bearbeiten

Finalrunde Bearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
1. HC Davos 6 3 1 2 36:27 61
2. EHC Arosa 6 2 2 2 35:34 45
3. Fribourg-Gottéron 6 2 2 2 26:35 44
4. HC Lugano 6 2 1 3 29:30 40

Abstiegsrunde Bearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
5. EHC Biel 6 3 0 3 38:36 39
6. SC Langnau 6 4 0 2 36:18 39
7. EHC Kloten 6 3 0 3 30:37 32
8. Zürcher SC 6 2 0 4 31:44 20

Weblinks Bearbeiten

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
Wikipedia (view authors).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.