FANDOM


HK Dinamo Minsk
ХК Динамо Минск
HCDinamoMinsk2
Größte Erfolge
Vereinsinfos
Geschichte HK Dinamo Minsk (seit 2004)
Standort Minsk, Weißrussland
Vereinsfarben blau, weiß
Liga Kontinentale Hockey-Liga
Spielstätte Minsk-Arena
Kapazität 15.000 Plätze
Cheftrainer Marek Sýkora
Kapitän Jozef Stümpel
Saison 2010/11 8. Platz (West), Play-Off-Achtelfinale

Der HK Dinamo Minsk ist ein weißrussischer Eishockeyklub aus Minsk, der seit 2008 an der Kontinentalen Hockey Liga teilnimmt.

Geschichte Bearbeiten

Der heutige HK Dinamo Minsk wurde 2004 in der Tradition von Tiwali Minsk gegründet und nahm bis 2008 an der weißrussischen Extraliga teil.

Im März 2008 wurde Dinamo in die KHL aufgenommen und wurde in die Bobrow Division eingeteilt. Nach Angaben von Wladimir Naumow, dem Vorsitzenden des weißrussischen Eishockeyverbandes, sollte das jährliche Budget des Vereins 15 bis 17 Millionen US-Dollar betragen. Neben Spielern weißrussischer und russischer Herkunft verpflichtete der Verein für seine erste KHL-Saison die Kanadier Jeff Ulmer, Mark Rycroft, Mike Maneluk und Andy Chiodo sowie den französischen Nationalspieler Laurent Meunier.[1] Als Trainer der Mannschaft wurde der Kanadier Jim Hughes unter Vertrag genommen, der zuvor Assistenztrainer bei den Boston Bruins war.[2]

Nach anhaltendem Misserfolg und einer Niederlagenserie, die den Club auf den letzten Platz der KHL-Tabelle führte, wurde im Oktober 2008 Jim Hughes entlassen und durch Wassili Spiridonow ersetzt. Zudem wurde ein Teil der ausländischen Spieler ausgetauscht: Mike Maneluk, Laurent Meunier, Michael Ryan und Mark Rycroft wurden entlassen und dafür wurden Geoff Platt und Justin Morrison verpflichtet. Weitere Personalwechsel führten nicht zum Erfolg, so dass Dinamo am Ende der Saison nur den 22. Platz belegte und die Playoffs verpasste. Daraufhin wurde für die neue Spielzeit ein großer Teil der Mannschaft ausgetauscht und vor allem durch Spieler aus Finnland wie die NHL-Veteranen Ossi Väänänen und Ville Peltonen ersetzt. Zudem wurde mit dem weißrussischen Nationalcoach Glen Hanlon ein neuer Cheftrainer verpflichtet.

Nach einem durchwachsenen Saisonstart wurde der gesamte Trainerstab um Glen Hanlon gefeuert. Als neuer Cheftrainer wurde der bisherige Trainer des HK Gomel, Alexander Andrijewski, vorgestellt.[3]

Spielstätte Bearbeiten

Der Sportpalast Minsk, der nach dreijähriger Bauzeit 1966 eröffnet wurde, war das Heimstadtion des Vereins bis Dezember 2010. Seitdem trägt die Mannschaft ihre Heimspiele in der Minsk-Arena aus, die im Jahre 2009 erbaut wurde und mit einer Kapazität von 15.000 Zuschauern mehr als vier Mal größer als die alte Spielstätte ist.

Erfolge Bearbeiten

Dinamo Minsk wurde seit der Gründung einmal weißrussischer Meister (2007) und einmal Vize-Meister (2006). Zudem gewann der Klub zweimal den weißrussischen Pokalwettbewerb.

2009 nahmen sie zum ersten Mal am Spengler Cup in Davos teil und konnten das Traditionsturnier gewinnen.

Trainer seit 2008 Bearbeiten

Aktueller Kader der Saison 2010/11 Bearbeiten

Seit 2009 unterhält Dinamo mit dem HK Schachzjor Salihorsk ein Farmteam in der weißrussischen Extraliga. Daher haben einige Spieler ein Doppelspielrecht für beide Clubs - diese sind mit einer 1 gekennzeichnet.

Torhüter
# Name Geburtsdatum Im Team seit Letztes Team
31 Vorlage:BLR Andrei Mesin 8. Juli 1974 2009 HK Metallurg Magnitogorsk
33 Vorlage:FIN Mika Oksa1 6. Juli 1976 2009 Kalevan Pallo
Verteidiger
4 Vorlage:CZE Tomáš Mojžíš 2. Mai 1982 2010 MODO Hockey Örnsköldsvik
24 Vorlage:BLR Dsmitry Korabau1 12. März 1989 2009 HK Keramin Minsk
43 Vorlage:BLR Wiktar Kostjutschenok 7. Juni 1979 2009 Amur Chabarowsk
48 Vorlage:FIN Hannu Pikkarainen 13. Oktober 1983 2010 MODO Hockey Örnsköldsvik
85 Vorlage:BLR Andrej Antonau 27. April 1985 2008 HK Keramin Minsk
55 Vorlage:SWE Daniel Fernholm 20. Dezember 1983 2010 Neftechimik Nischnekamsk
Vorlage:CAN Danny Groulx 23. Juni 1981 2011 Torpedo Nischni Nowgorod
Vorlage:USA Tom Preissing 3. Dezember 1978 2011 Barys Astana
Stürmer
10 Vorlage:BLR Andrej Michaljou 23. Februar 1978 2008 HK Keramin Minsk
16 Vorlage:CAN Geoff Platt 10. Juli 1985 2009 Ilves Tampere
17 Vorlage:BLR Arzjom Dsjamko 26. September 1989 2009 Acadie-Bathurst Titan
19 Vorlage:BLR Dsmitry Mjaleschka 8. November 1982 2008 HK Junost Minsk
23 Vorlage:BLR Andrej Stas1 18. Oktober 1988 2009 HK Sibir Nowosibirsk
27 Vorlage:RUS Denis Kotschetkow 27. März 1980 2009 Barys Astana
44 Vorlage:UKR Serhij Warlamow 21. Juli 1978 2009 HK Sokol Kiew
68 Vorlage:BLR Jaraslau Tschuprys 12. September 1981 2008 HK Keramin Minsk
Vorlage:CZE Petr Sýkora 19. November 1976 2010 HC Plzeň
Vorlage:CAN Charles Linglet 22. Juni 1982 2011 Torpedo Nischni Nowgorod
Vorlage:CZE Zbyněk Irgl 29. November 1980 2011 Atlant Mytischtschi

Bekannte ehemalige Spieler Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. hockeyfans.ch, Mike Maneluk zu Dynamo Minsk
  2. hockeyfans.ch, Jim Hughes trainiert Dynamo Minsk
  3. internationalhockey.net, Glen hanlon fired

Weblinks Bearbeiten

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
Wikipedia (view authors).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki