FANDOM


Die GET-ligaen (früher: Eliteserien, UPC-ligaen) ist die höchste professionelle Spielklasse im norwegischen Eishockey.

Die Liga wurde bis 1990 unter dem Namen 1. Divisjon (deutsch: Erste Division) geführt, dann folgte eine komplette Neuorganisation und die Umbenennung in Eliteserien. 2004 stieg die norwegische Kabelfernsehgesellschaft UPC als Hauptsponsor in die Eliteserien ein, was zur Folge hatte, dass die Liga in UPC-ligaen umbenannt wurde. Da UPC seinen Namen 2006 in GET änderte, erfolgte auch die erneute Umbenennung der Liga in ihren heutigen Namen.

Aktueller norwegischer Meister sind die Sparta Warriors.

Modus Bearbeiten

In der Spielzeit 2009/10 spielten zehn bzw. nach der Insolvenz des IK Comet neun Teams, zum größten Teil aus dem Südosten Norwegens, in der GET-ligaen. Zunächst absolvierten diese Team 44 Spiele im Ligabetrieb, die acht besten Teams nach der regulären Saison qualifizierten sich für die anstehenden Play-Offs. Die beiden Letztplatzierten trafen in Relegationsspielen gegen die beiden Erstplatzierten der nächsttieferen Liga, der jetzigen Divisjon 1, die Sieger dieser Partien spielen in der Folgesaison in der GET-ligaen.

Teilnehmer in der Saison 2010/11 Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
Wikipedia (view authors).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki